Skip to main content

NFL: Infos, Fakten, Tipps zur besten American Football League der Welt

Sie ist die umsatzstärkste, professionellste Sport-Liga der Welt. Die National Football League in den USA. Du suchst die aktuellsten Infos zur NFL, zum Draft, zu den Spielerwechseln, zur Saisonvorbereitung, zu den Ergebnissen der Liga und den Statistiken? Dann bist du bei uns genau richtig.  Wir haben alle relevanten American Football Facts für Dich. Trotz der weltweiten Popularität ist die wichtigste Sportart Amerikas in Deutschland bisher immer etwas untergegangen.

 

Top NFL Wettanbieter
Anbieter Preis
1 Rabona_250x250 Bester Bonus Rabona Sportwetten

200 € BONUS

Nur für Neukunden
DetailsAnmelden
2 neo-bet-logo-new_360x220 NEO.bet Sportwetten

150 € BONUS

Nur für Neukunden
DetailsAnmelden
3 digibet-logo Newcomer des Monats DigiBet Sportwetten

100 € BONUS

Nur für Neukunden
DetailsAnmelden
4 22bet-logo 22Bet Sportwetten

122 € BONUS

+ 22 Betpoints
DetailsAnmelden
5 williamhill-logo-sq William Hill Sportwetten

100 € BONUS

Bonuscode: DEU100
DetailsAnmelden

 

Eine Ausnahme bildet lediglich der Super Bowl, das Finale der NFL. Das größte Sport-Highlight der Welt wird auch hierzulande live im TV übertragen. Wir sind uns sicher, dass American Football in den kommenden Jahren in Deutschland weiteren Zuspruch erhalten wird, natürlich mit der NFL an der Spitze.

Die Geschichte der National Football League

Die Geschichte der NFL reicht zurück bis ins Jahre 1920. Der Name „National Football League“ wurde zwar erst zwei Jahre später eingeführt, jedoch 1920 gilt als offizielles Gründungsdatum, da bereits die ersten regulären Liga-Spiele stattfanden. Aus der Gründerzeit der NFL gibt’s noch heute zwei Teams, d ie in der Profiliga dabei sind, die Arizona Cardinals und die Chicago Bears. Die Green Bay Packers spielen seit 1921 in der NFL.

american-football-team

 

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist die Popularität vom American Football exorbitant gestiegen. Als Eckpfeiler für die NFL-Geschichte gilt das „Greatest Game Ever Played“ zwischen den Baltimore Colts und den New York Giants. Das „Beste Spiel was je gespielt wurde“ fand 1958 statt und hat in den USA im wahrsten Sinne des Wortes für einen American Football Hype gesorgt.

In der Folge der Partie versuchten mehrere Geschäftsleute eine zweite, parallele Liga zur NFL einzuführen, die American Football League (AFL). Zwischen 1960 und 1969 wurden beide Profiligen nebeneinander ausgetragen, wobei die AFL immer mehr an Bedeutung gewonnen und den Druck auf die NFL erhöht hat. 1970 sind beide Wettbewerbe fusioniert und in der neuen NFL aufgegangen, die bis heute existiert.

Die beiden einstigen Konkurrenz-Ligen sind noch heute erkennbar. Die NFL wird die in die National Football Conference (NFC) und die American Football Conference (AFC) unterteilt. Beide Gruppen spielen ihren eigenen Meister aus. Im Finale – dem Super Bowl – treffen die besten Teams der beiden Staffeln aufeinander.

Die NFL ist als Franchise organisiert. Aktuell haben 32 Teams, respektive Besitzer, eine Spielgenehmigung in der höchsten, amerikanischen Profiliga.

Die Saison der NFL: Der reguläre Ablauf

Die Saison in der NFL ist nicht vergleichbar mit anderen Sportligen weltweit. Den bekannten Hin- und Rückspiel-Modus gibt’s in den NFL nicht. Lediglich in den einzelnen Divisionen treffen die Teams zwei Mal aufeinander. Innerhalb der Conference stehen sich die Mannschaften in Zyklen von drei Jahren zwei Mal gegenüber. Das Spieljahr läuft immer vom September bis zur ersten Februar-Woche.

Los geht’s mit der sogenannten Pre-Saison. Jeder Verein bestreitet vier Vorbereitungsspiele, in denen vornehmlich die neuen Spieler eingesetzt werden. Die Stammkräfte werden von den Trainern in der Vorsaison meist noch geschont.

football-field

 

Die eigentliche Saison (regular season) besteht aus 17 Spieltagen, die im Wochen-Rhythmus ausgetragen werden. Insgesamt muss jede Mannschaft 16 Begegnungen bestreiten. Ein Wochenende gilt als “bye week”. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ wird innerhalb der Division gespielt, sprich an sechs Spieltagen. Acht weitere Games gibt’s gegen Vertretungen zweier jährlich rotierender Divisionen, jeweils eine aus der NFC und eine aus der AFC. Die verbleibenden zwei Saisonspiele werden innerhalb der eigenen Conference bestritten und zwar gegen die Teams, die im Vorjahr in ihrer Division auf dem identischen Tabellenplatz gelandet sind.

Die Divisions-Sieger und die zwei besten Zweiten (Wild-Card) einer Conference qualifizieren sich für die Playoffs. Die Ko-Runde wird getrennt zwischen der NFC und der AFC gespielt, noch immer aus historischen Gründen. Die beiden Top-Teams jeder Conference haben in der ersten Playoff Runde ein Freilos. Sie steigen erst im Halbfinale ein. Nachdem die beiden Conference-Meister ermittelt wurden, steht immer Anfang Februar das Finale an – der Super Bowl.

Nicht vergessen möchten wir, dass bereits kurz vor dem Endspiel ein Highlight ausgetragen wird, der sogenannte Pro Bowl. Es handelt sich hierbei um das All Star Game der beiden Ligen, National vs. American. Die NFC Truppe läuft seit jeher in Blau auf, die besten AFC Spieler in Rot.

 

 

Die aktuellen Teams der NFL

Folgend haben wir euch alle aktuellen Divisionen der National Football sowie der Teams übersichtlich zusammengestellt. Folgende Mannschaften werden das nächste Spieljahr aufnehmen.

 

AFC-NFL-all

 

Die Spielzeit 2020/21 – die Besonderheiten

Die Rahmendaten für die kommende Spielzeit sind bereits bekannt. Die Corona-Pandemie ist an der NFL aber nicht spurlos vorübergegangen, so dass der Spielplan noch mit einiger Vorsicht zu genießen ist. Offiziell soll die Saison am 10. September gestartet werden. Der Super Bowl ist für den 7. Februar 2021 angesetzt.

Intern werden die verschiedensten Handlungsoptionen offen gelassen. Es kann sein, dass der Saisonstart und damit auch der Super Bowl zeitlich verschoben werden. Des Weiteren wird geprüft ob Saisonspiele auf neutralen Plätzen und ohne Zuschauer stattfinden können.

Fakt ist, dass die NFL ihre internationalen Auftritte für die kommende Spielzeit storniert hat. Es waren vier Begegnungen in London und ein Match in Mexiko vorgesehen. Die Jacksonville Jaguars sollten zwei Heimspiele im „Wembley Stadion“ austragen, die Atlanta Falcons und die Miami Dolphins wollten jeweils einmal im „Tottenham Stadium“ auflaufen. Die Arizona Cardinals waren für ein NFL Match im „Azteken Stadion“ in Mexiko-City vorgesehen. Die geplanten Begegnungen wurden abgesagt. Ob die NFL 2021 nach Europa zurückgekehrt ist offen.

 

Top Playoff Teams
statista_nfl-teams-ranked-by-playoff-appearances-all-time-2020

Die NFL Europe – Der Versuch einer World League

Die NFL versucht schon seit Jahrzehnten außerhalb der USA fußzufassen. Bereits während der Pre-Saison 1976 trafen die St. Louis Cardinals und die San Diego Chargers in Tokio aufeinander. In den 80iger Jahren war die NFL dann auch mehrmals in Deutschland zu Gast, im Berliner Olympiastadion. Der große Zuschauer-Zuspruch führte Anfang der 90iger Jahre zu Gründung der American Football World League, aus der später die NFL Europe entstand. Die Spielklasse konnte sich jedoch nie komplett durchsetzen, weder bei den Fans noch bei den wichtigen Sponsoren. Zuletzt gehörten nur noch sechs Teams zur NFL Europe – Rhein Fire, Frankfurt Galaxy, Berlin Thunder, Cologne Centurions, die Amsterdam Admirals und die Hamburg Sea Devils.

2007 wurde das Experiment der NFL Europe offiziell beendet. Die Verantwortlichen der Liga entschieden sich stattdessen wieder für das Original. Jährlich werden einige, reguläre Punktspiele außerhalb der USA ausgetragen. Den Anfang machten im Oktober 2007 die Miami Dolphins und die New York Giants im Londoner „Wembley Stadion“.

Rekorde und interessante Facts zur NFL

Die Geschichte der National Football League ist mit zahlreichen, interessanten Fakten verbunden. Auf unserer Webseite wirst Du immer wieder neue, einzigartige Details zur NFL finden. Ein paar kleinere Punkte haben wir dir bereits an dieser Stelle zusammengestellt.

  • Die NFL hat einen Zuschauerschnitt von über 65.000 Fans. Sie ist damit die meistbesuchte Profi-Sportliga der Welt. 
  • Seit 1973 werden einzelnen Spielern feste Trikot-Nummern zugewiesen. Die Top-Spieler behalten ihre Nummer für immer und wenig. Sie werden von den Clubs nicht weiter vergeben. Als erster Superstar erhielt O.J. Simpson seine feste Rücknummer von Buffalo Bills.
  • Bereits seit 1975 sind die Schiedsrichter mit Funkmikrophonen ausgestattet, um die Entscheidungen dem Publikum im Stadion zu vermitteln. 
  • Als älteste, noch bestehende Profi-Team sind die Arizona Cardinals, die es bereits seit 1898 gibt. 
  • Die New England Patriots haben in der Geschichte sechs Mal das eigene Heimstadion gewechselt. 
  • Lediglich die Green Bay Packers spielen vom ersten Tag an in der gleichen Arena.
  • Die New England Patriots haben 2007 eine „Perfekt Season“, mit 16 Siegen in der Hauptrunde gespielt. Dies war vorher nur den Miami Dolphins 1972 gelungen, die im Anschluss sogar noch drei Playoff Siege feiern durften. 
  • Die Detroit Lions halten den Negativ-Rekord, mit 16 Pleiten in Folge im Jahre 2008.
  • Seit den 1980ern werden Football Handschuhe getragen

Die Meister der NFL

Die National Football League gilt sportlich als extrem ausgeglichen. Ein Grund hierfür ist zweifelsfrei das Draft System. Beim Kauf der neuen Spieler haben die schwächsten Teams der Vorsaison den Vorgang. Sie dürfen sich die hoffnungsvollsten Talente sichern. Es gibt nur wenige Teams der NFL, die bisher in der Geschichte nie einen Titel geholt haben, konkret die Carolina Panthers, die Cincinnati Bengals, die Houston Texans, die Atlanta Falcons und Jacksonville Jaguars. Rekordmeister der NFL sind noch immer die Green Bay Packers mit 13 Meisterschaften. Das Team des letzten Jahrzehnts hingegen waren die New England Patriots. Wir haben auch folgend die bisherigen NFL-Titelträger übersichtlich zusammengestellt.

Die NFL Titel:
  • Green Bay Packers: 13 Titel – 1929, 1930, 1931, 1936, 1939, 1944, 1961, 1962, 1965, 1966, 1967, 1996, 2010
  • Chicago Bears: 9 Titel – 1921, 1932, 1933, 1940, 1941, 1943, 1946, 1963, 1985
  • New York Giants: 8 Titel – 1927, 1934, 1938, 1956, 1986, 1990, 2007, 2011
  • Pittsburgh Steelers: 6 Titel – 1974, 1975, 1978, 1979, 2005, 2008
  • New England Patriots: 6 Titel – 2001, 2003, 2004, 2014, 2016, 2018
  • Washington Redskins: 5 Titel – 1937, 1942, 1982, 1987, 1991
  • San Francisco 49er: 5 Titel – 1981, 1984, 1988, 1989, 1994
  • Dallas Cowboys: 5 Titel – 1971, 1977, 1992, 1993, 1995
  • Detroit Lions: 4 Titel – 1935, 1952, 1953, 1957
  • Cleveland Browns: 4 Titel – 1950, 1954, 1955, 1964
  • Indianapolis Colts: 4 Titel – 1958, 1959, 1970, 2006
  • Philadelphia Eagles: 4 Titel – 1948, 1949, 1960, 2017
  • Oakland Raiders: 3 Titel – 1976, 1980, 1983
  • Los Angeles Rams: 3 Titel – 1945, 1951, 1999
  • Denver Broncos: 3 Titel – 1997, 1998, 2015
  • Canton Bulldogs: 2 Titel – 1922, 1923
  • Arizona Cardinals: 2 Titel – 1925, 1947
  • Miami Dolphins: 2 Titel – 1972, 1973
  • Baltimore Ravens: 2 Titel – 2000, 2012
  • Kansas City Chiefs: 2 Titel – 1969, 2019
  • Akron Pros: 1 Titel – 1920
  • Cleveland Bulldogs: 1 Titel – 1924
  • Frankford Yellow Jackets: 1 Titel – 1926
  • Providence Steam Roller: 1 Titel – 1928
  • New York Jets: 1 Titel – 1968
  • Tampa Bay Buccaneers: 1 Titel – 2002
  • New Orleans Saints: 1 Titel – 2009
  • Seattle Seahawks: 1 Titel – 2013

Hinweis: Bezieht man die NFL Statistik nur auf den Super Bowls und nicht auf alle Meisterschaften, so führen die Pittsburgh Steelers und die New England Patriots mit jeweils sechs Siegen die Rangliste an.

Die Fernseh-Rechte der National Football League

Die Popularität der NFL zeigt sich an einem weiteren Detail. Die Lizenzen der Football League sind die teuersten TV-Rechte des gesamten Sports weltweit. Bei den Verhandlungen mit den Fernsehstationen geht’s insgesamt nicht um Millionen-, sondern um Milliarden-Summen. In den USA teilen sich vier TV-Stationen die NFL-Übertragungen, NBCFOXCBS und der Sportkanal ESPN. Des Weiteren besitzt die Liga noch ihren eigenen Kanal NFL Network, der sich jedoch vornehmlich auf die Rahmenbericht-Erstattung spezialisiert hat.

Die deutschen Fans haben den ersten Super Bowl live 1999 auf SAT 1 gesehen. Nachdem die Rechte zwischenzeitlich von den öffentlich-rechtlichen Stationen gehalten wurden, sind sie 2012 wieder zur ProSiebenSat.1 Media Gruppe gewechselt. Seither wurden die Formate der NFL Übertragungen mehrfach geändert. In Österreich kannst Du die National Football League auf Plus 4 sehen und zwar den Super Bowl, alle NFL Playoffs sowie in der Regulär Season jeweils sonntags ein Match live.

Ran NFL: American Football im deutschen TV

Wer in Deutschland vom Football im TV spricht, verbindet dies meist mit Ran NFLund deren NFL Tippspiel. Auf ProSieben Maxx werden während der Spielzeit jeweils sonntags um 19 Uhr und 22 Uhr zwei Begegnungen live übertragen. NFL Live Spiele gibt’s zudem im Stream auf ran.de. Im Ran Sportstudio aber auch im Podcast Football Bromance sorgen Björn Werner und Patrick Esume für beste Unterhaltung. Björn Werner ist wohl der bekannteste deutsche NFL Star aller Zeiten. Der Defensive End stand drei Jahre bei den Indianapolis Colts unter Vertrag. Mittlerweile lebt der Producer, auch bekannt als Dizzy B, mit seiner Familie in Deutschland.

Die deutschen NFL Stars

Björn Werner wird als deutscher NFL-Spieler für immer in den Geschichtsbüchern stehen. Er war der erste Deutsche, der in der besten Profi-Liga der Welt als Erstrundenpick im Nfl Draft genommen wurde. Heute stehen insgesamt sechs deutsche Spieler in den US-Teams unter Vertrag.

  • Mark Nzeocha (San Francisco 49ers);  Linebacker, Special Team
  • Kasim Edebali (Oakland Raiders); Defensive End
  • Equanimeous St. Brown (Green Bay Packers); Wide Receiver
  • Jakob Johnson (New England Patriots); Fullback
  • Moritz Böhringer (Cincinnati Bengals); Tight End
  • Christopher Ezeala (Baltimore Ravens); Fullback

NFL Europe Shop – Das Merchandising der Clubs

Die NFL ist aber nicht nur aufgrund der Fernsehgelder, der Sponsoren-Einnahmen und der Eintrittsgelder ein Milliarden-Geschäft. Typisch amerikanisch wurde das NFL Merchandising zu einem riesigen Handlungsfeld ausgebaut. Nicht nur in den USA können die Fan-Utensilien der Clubs erworben werden. Weltweit führt die NFL Shops zur Vermarktung, auch in Europa.

Das Angebot kann als komplette Mode-Linie gesehen werden, angefangen von T-Shirts und Polos über Jacken und Hosen bis hin zu Schuhen und Socken. Des Weiteren gibt’s im NFL Europe Shop alle möglichen Accessoires zu den einzelnen Clubs.

Die NFL gibt’s natürlich auch als Videospiel. Die Rechte hierfür liegen seit 2004 bei EA Sports. Die Entwickler dürfen als einziges Unternehmen weltweit offizielle National Football League Video Games veröffentlichen.

football-line

Der NFL Draft: Der Garant für die Ausgeglichenheit

Kommen wir nochmals zum NFL Draft. Wie bereits angedeutet sorgt die Spielerauswahl in der American Football Liga für die gewünschte Ausgeglichenheit der Teams. Immer im April findet der NFL Draft statt. Zur Auswahl stehen Spieler, die bereits vier Jahre am College aktiv waren und nun den Sprung in die Profi-Liga wählen wollen. Dabei gilt ein Gesetz. Die schwächsten Teams der Vorsaison können sich zuerst die Rechte an den hoffnungsvollsten Talenten sichern.

Der NFL Draft erstreckt sich über zwei Tage und sieben Runden. Spieler, die nicht ausgewählt wurden, gelten im Anschluss als Free Agent und können selbständig Verhandlungen mit ihren Wunsch-Teams aufnehmen. Nicht selten werden unter den Teams im Nachhinein die Rechte an den Draft gewechselt oder verkauft. Teilweise wird sogar bewährtes Stamm-Personal gegen neue, hungrige Spieler „eingetauscht“.

 

5 FAQs zum American Football und der NFL

Die Frage kann tatsächlich mit einem Name beantwortet werden, mit der Galionsfigur des American Football – Walter Camp. Entstanden ist die Sportart ca. 1870 an den US-Universitäten der Ostküste, damals aus einem Mix zwischen Rugby und Fussball. Walter Camp war es, der als Spieler, Trainer und zuletzt als Funktionär das Spiel bis 1925 geprägt hat. Er sorgte für klare Regeln, die bisher heute bestehen. In der Zeit von Walter Camp wurden beispielsweise die Spielerzahl auf elf und der Ballbesitz auf jeweils drei Versuche festgelegt.
Ja. Es ist theoretisch möglich, dass sich neue Mannschaften über das Franchise-System in die NFL einkaufen. Die zurückliegenden Jahrzehnte haben aber gezeigt, dass es nur sehr weniger Veränderungen gegeben hat. In diesem Jahrtausend wurden lediglich die Houston Texans 2002 in die National Football League aufgenommen.
American Football und Rugby haben eine gewisse Ähnlichkeit, unbestritten. Gerade hierzulande werden die beiden Sportarten von den Laien gerne durcheinander gebracht. Es gibt jedoch im Regelwerk mehrere Unterschiede. Der wesentlichste Punkt ist der Vorwärtspass, der beim American Football erlaubt, beim Rugby aber verboten ist.
Durchaus. American Football ist in den USA noch immer an den Hochschulen zu Hause. Die College Ligen sind fast so populär wie die NFL, wenn auch nicht so professionell vermarktet. Bei den Fans genießen die Spiele höchste Popularität. Es gibt tatsächlich American Football College Begegnungen, die höhere Zuschauerzahlen als die Profis vorzuweisen haben. Im Schnitt steht aber natürlich die NFL an erster Stelle.
Aktueller Titelträger sind die Kansas City Chiefs. Das Team hat den Super Bowl 2020 Anfang Februar im „Hardrock Stadium“ in Miami Gardens mit 31:20 gegen die San Francisco 49ers gewonnen.

 

American Football – die wichtigsten Regeln

Wer sich American Football erstmals im TV anschaut, wird vermutlich vor einem kleinen Rätsel stehen. Die Regeln der NFL sind hierzulande fast gänzlich unbekannt. Wir wollen an dieser Stelle nicht zu weit ins Detail gehen, euch dennoch kleine Key-Facts mit auf den Weg geben. 

  • Beim American Football geht’s um Raum-Gewinn, um schlussendlich zu punkten. 
  • Ein Spielfeld ist 100 Yards lang und 53 Yards breit. 
  • Ein Match dauert 60 Minuten, unterteilt in vier Quarter a 15 Minuten. Die Uhr wird hierbei ähnlich wie beim Eishockey angehalten. Es zählt nur die Netto-Spielzeit. 
  • Nach 30 Minuten gibt’s eine Halbzeit von 12 Minuten. 
  • Endet das Match Remis, geht’s mit einer 15minütigen Verlängerung weiter. Nach dem ersten Touchdown ist die Begegnung beendet.
  • Es befindet sich immer ein Team in der Offensive und eine Mannschaft in der Defensive. 
  • Beim American Football gibt’s sieben Schiedsrichter, die das Spielgeschehen verfolgen und regeln. 
  • Pro Halbzeit kann jeder Trainer drei Timeouts wählen, um sich mit seinen Spielern zu besprechen. 
  • Im Zweifelsfall kann der Coach zwei Mal im Match den Videobeweis fordern. Bleiben die Schiedsrichter schlussendlich bei ihrer Entscheidung, wird ihm ein Timeout gestrichen. 
  • Jeder Touchdown wird mit sechs Punkte belohnt. Im Anschluss kann sich das Team mit einem Freischuss durch die Torstangen einen weiteren Zähler (Extrapunkt) sichern. 
  • Erscheint ein Touchdown aus dem Spiel heraus unmöglich, wird ein Field Goal (Schuss durch die Stangen) angestrebt, welches mit drei Punkten belohnt wird. 

Die NFL Sportwetten: Hole Dir zusätzliches Geld

Die Popularität der NFL hat zu einem weiteren Punkt geführt, den wir an dieser Stelle nicht vergessen möchten. Die Begegnungen der amerikanischen Profiliga gehören zu den Standard-Programmen der Wettanbieter. Hast Du entsprechendes Fachwissen, kannst du mit den NFL Spielen den einen oder anderen Euro zusätzlich verdienen. Die NFL Tipps haben gegenüber anderen Sportarten einen entscheidenden Vorteil. Da die Liga und die NFL Playoffs recht ausgeglichen sind, sind die Wettquoten für die Siege mehr als überdurchschnittlich.

Wissen solltest Du, dass die Buchmacher – trotz der Regeln – die NFL Tipps meist als Zwei-Wege Wette anbieten, heißt – ohne Unentschieden. Das Remis ist ohnehin sehr, sehr selten. In die Wettquote ist die Verlängerung bereits einbezogen. Du kannst bei den NFL Wetten aber nicht nur die Sieger der Begegnung setzen. Es gibt zahlreiche, weitere lukrative Märkte, beispielsweise:

  • Wer gewinnt die Quarter?
  • Halbzeit/Endstand Wetten
  • Punkte Über/Unter
  • Wer macht den ersten Touchdown (Spieler/Team)
  • Wie viele Touchdown gibt’s in einem Match?
Bethard Sportwetten

50 € BONUS

Nur für Neukunden
DetailsAnmelden

 

Des Weiteren gibt’s Langzeitwetten auf den kommenden NFL Sieger, auf den erfolgreichsten Spieler, auf die einzelnen Sieger der Division sowie auf die getrennten Meister der NFC und der AFC.

 

American Football in Deutschland

Die NFL Europe hat sich in Deutschland wie beschrieben zurückgezogen. American Football wird hierzulande aber trotzdem noch gespielt. Schließlich hat der deutsche Verband immerhin über 60.000 Mitglieder. Dies sind über die Hälfe aller American Football Spieler in Europa. Ein wenig einschränkend muss aber gesagt werden, dass die Zahl die Cheerleader einschließt, die ebenfalls im Dachverband integriert.

Das Saison-Finale ist jährlich der German Bowl. 2019 waren in der Frankfurter „Commerzbank Arena“ über 20.000 Fans im Stadion um den Sieg der Braunschweig New Yorker Lions gegen die Schwäbisch Hall Unicorns zu sehen.

Übrigens: Wer glaubt, dass die German Football League eine reine Amateur-Liga ist, irrt sich gewaltig. Zahlreiche Teams werden von ehemaligen NFL Profis betreut. Zudem haben die Mannschaften den einen oder anderen Top-Akteur in den Reihen, der durch die hohe Schule des amerikanischen College Footballs gegangen ist.

US-Sport: So geht’s bei uns weiter

Schlussendlich sei noch ein Punkt in eigener Sache angefügt. Die NFL ist unsere Leidenschaft. Wir wollen es aber zukünftig nicht nur beim American Football belassen. Deshalb werden wir weitere US-Highlights auf unserer Sportseite einbeziehen. Du darfst dich auf die Baseball Major League, die NBA der Basketballer, die NHL der Eishockey-Cracks oder Major League Soccer freuen.